Samstag, 27. Dezember 2014

Buchsaiten Blogparade zum Jahresabschluss


Zufällig habe ich die Blogparade von BuchSaiten zum Jahresabschluss entdeckt. Da ich eh einen ähnlichen Rückblickspost machen wollte, dachte ich, es trifft sich gut einfach hier mitzumachen. 

Daher beantworten wir nun die Fragen von BuchSaiten:

1. Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat? 
Madeleine: Also wenn ich mir von einem Buch wenig erhoffe, dann fange ich doch gar nicht an, es zu lesen! :) :) :)

Catherine: Mir geht es da wie Madeleine. Wenn ich mit negativen Gedanken an ein Buch rangehen würde, dann hätte ich definitiv etwas falsch gemacht. Es gibt einfach zu viele Bücher, die ich unbedingt lesen will. Da würde ich meine Zeit nicht mit welchen verplempern, die mich gar nicht interessieren.

2. Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat?
Madeleine: Ich hatte mir von Julian Barnes "Flaubert's Parrot" deutlich mehr erhofft. Dass es witziger, spannender geschrieben ist und der Inhalt mich mehr fesselt. Aber leider war es eine qualvolle, langweilige Lektüre, die ich ausgerechnet in meinem Urlaub dabei hatte. Genau dann, wenn man sich freut mit einem guten Buch den ganzen Tag am Strand zu liegen. Das war hier leider nicht der Fall und eine echte Enttäuschung. Genauso ging es mir auf einer anderen Reise mit "Baba Jaga" von Toby Barlow. Hier hatte ich mir sogar noch mehr Lesespaß erhofft und es dann sogar abgebrochen. Und ich breche selten ein Buch ab... Dieses Jahr waren es zwei. Beim zweiten weiß ich nicht einmal mehr den Titel oder Autor.

Catherine: Ich habe von meinem Mitbewohner "Kings of Cool" von Don Winslow empfohlen bekommen. Er war total begeistert und liest die Bücher von Winslow unheimlich gerne. Aber meins war das absolut nicht. Der Schreibstil war mal etwas anderes, das muss man zugeben. Aber insgesamt war ich echt enttäuscht von der Story. Die fand ich nämlich total doof! Und auf "Der Fürst des Parnass" von Carlos Ruiz Zafon hat mich maßlos enttäuscht. Ich mochte seine ersten Bücher so unheimlich gern. Aber dieses war einfach nur daneben. Da hat das Lesen wirklich keinen Spaß gemacht.

3. Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum?
Madeleine: Das war zum einen Dave Eggers und zum anderen Feridun Zaimoglu. Von beiden Autoren hatte ich schon längst gehört und auch gedacht, dass ich unbedingt etwas von ihnen lesen muss. Mit "Der Circle" gab es nun auch einen Anlass für meinen ersten Eggers und hier wurden meine hohen Erwartungen auch nicht enttäuscht. Gute Geschichte, gute Unterhaltung. Bei "Isabel" von Zaimoglu war ich leicht skeptisch, was da auf mich zukommt und habe es als Experiment betrachtet. Ich war dann positiv überrascht, wie gut mir der Stil und die Sprache gefallen haben.

Catherine: Meine Neuentdeckung des Jahres war Donna Tartt. Ich hatte netterweise vom Verlag ein Rezensionexemplar von ihrer Geheimen Geschichte zugeschickt bekommen und war total begeistert. Die Geschichte hat mich total gefesselt und ich den "Distelfinken" habe ich danach gleich auf meine Must-read-Liste gesetzt.

4. Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum?
Madeleine: Das war definitiv das wunderschöne Cover von Murakamis "Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki". So schön mit dem grauen Schmetterling auf dem Buch und dann der bunten Einbandfolie darüber. Echt genial! 

Catherine: Ich mochte das Cover von Kate Mortons "Secret Keeper" sehr gerne. Etwas verspielt, etwas verträumt, die wegsehende Frau, die schon auf ein Geheimnis schließen lässt. Das fand ich sehr schön ausgesucht.

5. Welches Buch wollt ihr unbedingt in 2015 lesen und warum?
Madeleine: Ich habe die Vorfreudewoche auf Herzpotenzial verfolgt und dabei "Madame Picasso" von Anne Girard entdeckt. Das möchte ich unbedingt lesen, Paris und die Lost Generation sind genau mein Ding. Musste sofort an den Film "Midnight in Paris" denken :)

Catherine: Ehrlich gesagt habe ich mir für nächstes Jahr vorgenommen, endlich mal meinen SuB daheim etwas abzubauen. Da hat sich nämlich jede Menge angesammelt. Deshalb habe ich mich noch gar nicht so sehr damit auseinander gesetzt, was im kommenden Jahr für spannende neue Bücher herauskommen. Da steigt sonst wieder nur das Suchtpotenzial ;)

Und damit wünschen wir euch schöne Resttage in 2014 und einen guten Start in 2015!

Liebe Grüße
M&C

Kommentare:

  1. Beim SuB Abbauen stehst du definitiv nicht alleine da Catherine :) War auch von mir ein Vorhaben im Jahr 2014, aber mit dem Umsetzen ist es immer etwas schwieriger. Wünsch dir viel Glück dabei und wenn du die ultimative Taktik herausgefunden hast, musst du mir die unbedingt verraten^^

    Liebe Grüße und rutscht gut rüber ins neue Jahr
    Tessa

    AntwortenLöschen
  2. Hey Tessa,

    ich fürchte, dass es da keine perfekte Taktik geben wird. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf... :) Bin nun bei über 50 ungelesenen Büchern daheim.. das muss nun definitiv mal in Angriff genommen werden.

    Dir auch einen guten Rutsch!
    LG Cat

    AntwortenLöschen
  3. Gute Idee diese Blogparade. Euren Blog hatte ich bisher noch nicht entdeckt. Der Lesetipp des Monats gefällt mir und die Bücher, die ihr liest, auch. :)
    Lg Lara

    AntwortenLöschen